Rechtsanwalt Philipp Marquort
Fachanwalt für Strafrecht
Rufen Sie uns an+49(0)431 - 979 940 20 Impressum Kontakt

Sexualstrafrecht

Sexualstrafrecht, Vergewaltigung, sexueller Missbrauch, Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung

Als Sexualstrafrecht werden die Straftaten zusammengefasst die im 13. Abschnitt des Besonderen Teils des Strafgesetzbuches stehen (§§ 174 – 184 f StGB). Es handelt sich mithin um Straftaten die gegen die sexuelle Selbstbestimmung sich richten.

 

Die Vergewaltigung gem. §§ 177 Abs. 1, Abs. 2 StGB

Als bekannteste Delikte dürfte die Vergewaltigung zu nennen sein (§§ 177 Abs. 1, Abs. 2 StGB). Durch aktuelle Fälle in der Presse ist der Begriff „Vergewaltigung“ in der Bevölkerung bekannt. Aus juristischer Sicht liegt dann eine Vergewaltigung vor, wer eine andere Person mit Gewalt, oder durch Drohung mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben oder unter Ausnutzung einer Lage, in der das Opfer der Einwirkung des Täters schutzlos ausgeliefert ist, nötigt, sexuelle Handlungen des Täters oder eines Dritten an sich zu dulden oder an dem Täter oder einem Dritten vorzunehmen, und dabei der Täter mit dem Opfer den Beischlaf vollzieht oder ähnliche sexuelle Handlungen an dem Opfer vornimmt oder an sich von ihm vornehmen läßt, die dieses besonders erniedrigen, insbesondere, wenn sie mit einem Eindringen in den Körper verbunden sind (Vergewaltigung), oder die Tat von mehreren gemeinschaftlich begangen wird.

 

Sonstige Sexualstraftaten

Unter das Sexualstrafrecht fallen auch die Delikte Sexueller Mißbrauch von Schutzbefohlenen (§ 174 StGB), Sexueller Mißbrauch von Kindern (§ 176 StGB) sowie die Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger (§ 180 StGB) sein. Oft hört man auch, dass Ermittlungserfolge gegen Täter gelungen ist, die Verbreitung pornographischer Schriften (§ 184 StGB) oder aber gar die Verbreitung von Kinderpornografischen Schriften (§ 184 b StGB) verdächtigt sind.

Als Fachanwalt für Strafrecht vertrete ich Mandanten, die verdächtigt sind, Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung begangen zu haben. Dies erfordert oftmals eine besonderen Einsatz, da zum einen die Rechte und die Würde des Opfers auf der einen Seite zu beachten sind. Auf der andere Seite steht der Anspruch des Angeklagten möglichst effektiv verteidigt zu werden. Als Strafverteidiger versuche ich die Rechte meines Mandanten optimal  zu vertreten.

 

Möglichkeiten der Verteidigung im Rahmen eines Sexualstrafverfahrens

Darüber hinaus kann im Rahmen des Sexualstrafrechts die Verteidigung oftmals sehr eingeschränkt sein. Allerdings sind auch die Möglichkeiten einer Verurteilung sehr stark beschnitten, da oftmals Aussage gegen Aussage steht. In diesen Fälle wird oft ein aussagespsychologisches Gutachten erstellt. Das aussgepschologische Gutachten wird auch als Wahrhaftigkeitsgutachten oder Glaubhaftigkeistgutachten bezeichnet. Die Aussagepsychologie ist eines meiner Gebiete, mit denen ich mich im Jahre 2007 sehr beschäftigt habe. Ich habe mehrfach Forbildungsveranstaltungen mit dem Thema der Aussagepsychologie und Findung der Wahrheit besucht, um mich dort entsprechend weiterzubilden.

Als weiteres wichtiges Kriterium ist im Rahmen des Sexualstrafverfahrens die Möglichkeit des Beweisantragsrechts zu sehen. Durch die richtige Formulierung der s. g. Beweisbehauptung und des Beweisantrages, also die Tatsachen die unter Beweis gestellt werden sollen, kann dem Gericht auch die Verteidigungsposition aufgezeigt werden. Die Beherrschung des Beweisantragsrecht ermöglicht der Verteidigung bei einem zu einer Verurteilung entschlossenem Gericht oftmals erst die Möglichkeit eines Freispruches oder im Falle der Schuld des Mandanten ein mildes Urteil für diesen zu erzielen.

Im Falle der Verteidigung eines Mandanten, dem vorgeworfen wird, pornografischen oder kinderpornografischen Schriften (Bildern) verteilt zu haben, sind meine Kenntnisse vom Computer und Internet sehr hilfreich. Meine 8 jährige Tätigkeit in der EDV-Branche einer im Internet angesiedelten Firma kommen mir oftmals sehr zugute. Deswegen habe ich auch auf die Verteidigung von Mandanten im Rahmen der Internetkriminalität einen Schwerpunkt meiner Arbeit als Strafverteidiger und als Fachanwalt für Strafrecht gelegt


Schlagworte: , , , , , ,

Das Kommentieren für diesen Inhalt ist deaktiviert.

Inhalt drucken