Rechtsanwalt Philipp Marquort
Fachanwalt für Strafrecht
Rufen Sie uns an+49(0)431 - 979 940 20 Impressum Kontakt

Aktuelles

Was soll ich mit ihrem Antrag machen?

Was soll ich mit ihrem Antrag machen? Das waren die ersten Worte der – ja ich vermute es war eine – Geschäftsstellenbeamtin des Amtsgerichts Leipzig. Ich hatte ihre Frage zunächst nicht verstanden. Akustisch ja, aber inhaltlich. Ich musste also nachfragen. „Ich weiß nicht was ich mit ihrem Antrag machen soll“, widerholte sie stereotyp. Nachdem ich […]

weiterlesen …

Chaos bei Gericht und Aussagepsychologie

Heute sollte eigentlich eine Strafsache verhandelt werden, welche bei mir schon seit dem Jahr 2012 im Aktenschrank abhängt. Vorwurf der Staatsanwaltschaft: sexuelle Handlung an und vor 2 Kindern durch meinen Mandanten. Angebliche Tatzeit: 2010. Im letzten Anlauf Ende 2014 wurde die Hauptverhandlung bereits nach 1 Stunde unterbrochen. Die erste Zeugin widersprach sich in mehreren Punkten […]

weiterlesen …

Untersuchungshaft schafft Rechtskraft

Eine alte Weisheit vieler Staatsanwälte. Lasst die „Schweren Jungs“ lange genug in ihrem eigenen Saft kochen. Dies fördert die Geständnisbereitschaft. Meiner Meinung nach ist dies eher Aussageerpressung. Der Beschuldigte ist vom Gesetz her unschuldig. Sicherlich muss dringenden Tatverdacht vorliegen, bevor überhaupt ein Haftbefehl erlassen werden darf. Allerdings scheinen immer mehr Haftrichter zu vergessen, dass von […]

weiterlesen …

Ein Schokolaster, ein Rechtsgespräch und dann Bewährungsstrafe

Im Ermittllungsverfahren waren es 21 Beschuldigte mit 8 Verteidigern. Vorwurf § 244a StGB. S. g. schwerer Bandendiebstahl. Nach § 244a StGB wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu 10 Jahren bestraft, wer den Diebstahl unter den in § 243 Abs. 1 Satz 2 genannten Voraussetzungen oder in den Fällen des § 244 Abs. 1 […]

weiterlesen …

Inhalt drucken